Büsum

15.09.2020

 

Raus aus Hamburg!

 

Auch auf der Fahrt aus Hamburg raus warten wieder endlos viele Baustellen auf mich. Diesmal glücklicherweise ohne größere Staus.

 

 

Elpersbüttelerdonn

 

Schon mal was von Elpersbüttelerdonn gehört? Nein? Ich auch nicht. Und mein Navi ebenso wenig, wie sich herausstellen sollte. Gut, dass ich auf dem Weg nach Büsum erst mal bei Tageslicht dort vorbeigeschaut habe. Das sollte es mir heute Abend erleichtern, diese absolut ruhig gelegene Pension wiederzufinden. Merkposten: Erste Straße hinter dem Grenzweg abbiegen.

 

 

Hochsaison in Büsum?

 

Warum Elpersbüttelerdonn? War, 27 km entfernt, die nächste Unterkunft in der Nähe von Büsum, wo morgen das Schiff nach Helgoland abgeht. Na ja, das ist so nicht ganz richtig. Ich bin auch schon mal bereit für einen entsprechenden Gegenwert ordentlich zu blechen, aber nicht wenn es sich um 08/15-Unterkünfte handelt, wie sie mir in Büsum angeboten werden und wo man mir 300 bis 500 Euro abknöpfen will. Da liege ich in Elpersbüttelerdonn dann doch marginal drunter mit 43,50 Euro.

 

Hatte Büsum bis dato nicht so wirklich auf dem Radar. Zu unrecht, mit seiner Lagune hat Büsum ein Alleinstellungsmerkmal und brachte es zuletzt auf 1,2 Millionen Übernachtungen. By the way: Das entspricht den Übernachtungszahlen von Garmisch Partenkirchen.

 

 

Wanderung

 

In Büsum angekommen, will ich eigentlich eine kleine 15 km-Wanderung machen. Bereits nach 15 Metern gebe ich den Plan auf. Nicht nur, dass mir Hamburg noch in den Knochen steckt, es ist unerträglich heiß und schwül.

 

 

Neuer Plan

 

Mein neuer Plan: Wattwanderung (es ist Ebbe) am Rasenstrand lesen und Schwimmen gehen. Danach was Gscheits zu Essen. Hört sich nach einem guten Plan an. Ist auch ein guter Plan, der sich so nur an wenigen Orten in der Nordsee durchführen lässt. Warum? Da gibt es eine einfache Formel: Ebbe : Wasser = 0.

 

 

Warum haut das Wasser ab?

 

Diesem Problem sahen sich die Büsumer früher auch immer zweimal täglich ausgesetzt. Das ging ihnen gehörig gegen den Strich. „Bei uns ist es doch immer so schön, warum haut das Wasser dauernd ab?“ Also wurde eine Familienlagune geschaffen, wo das Wasser bei Ebbe gestaut wird. Also kann man jetzt auf der einen Seite des Strandes bei Ebbe eine Wattwanderung machen, auf der anderen Seite schwimmen gehen.

 

 

Es gibt kein Bier auf Hawaii...

...und keine Strandkorb-Happy Hour in Büsum

 

Ein Strandkorb wäre nicht schlecht. Auf meine Frage gegen 16 Uhr, ob es so was wie eine „Happy Hour“ für Strandkörbe gibt, wurde ich angeschaut, als käme mich von einem anderen Planeten. Was soll’s, am Rasenstrand liegt es sich auch bequem. Ist für mich auch eine neue Variante, bislang kannte ich nur Sand, Kiesel und Fels als Strand.

 

 

Road to Nowhere aka Elpersbüttelerdonn

 

Nach einem guten Essen und einem Check, wo ich morgen hin muss, geht es wieder nach, na? Ja, genau, nach Elpersbüttelerdonn. Wie war das, nach dem Grenzweg rechts abbiegen. Problem: (a) in der Nacht schaut alles ganz anders aus und (b) ist da nichts zum Abbiegen. Erst einen Kilometer weiter, kommt die Abzweigung zur Pension. Wie das? Auch in der Nachbargemeinde Wolmersdorf gibt es einen „Grenzweg“...

 

Seitenanfang Tag 6: Büsum

Tag 7: Helgoland

 

Anregungen, Fragen oder Hinweise? Herzlich willkommen bei meinem Gästebuch!