Stockholm

Ein paar Appetizer:

 

TIPP 01:

 

Mit der SS Stockholm Samstags oder Sonntags drei Stunden unterwegs durch die Schärenwelt. Dazu gibt es einen leckeren Brunch. Hier wird Sightseeing mit absolut leckerem schwedischem Essen kombiniert. Unbedingt vorher reserieren.

 

 

TIPP 02:

 

Besuch des Vasa-Museums: Zu Recht das am meisten besuchte Museum Schwedens. Im Mittelpunkt des 34 Meter hohen Museums steht die Vasa, ein Schiff, das am 10. August 1628 nach einer Fahrtstrecke von 1300 Metern auf der Jungfernfahrt versank.

 

 

TIPP 03:

 

High Tea im 1874 gegründeten Grand Hotel, das zu den Leading Hotels der Welt zählt und wo das Nobelpreis-Bankett stattfindet. Nicht preiswert, aber lohnenswert. Unbedingt vorher reservieren.

 

 

TIPP 04:

 

Kunst in den U-Bahn-Stationen: Jede U-Bahn-Station ist anders, aber jede absolut sehenswert. Es soll Städte geben, wo es nicht mal über der Erde Interessantes zu sehen gibt, Stockholm bietet sogar etwas unter der Erde.

 

 

 

TIPP 05:

 

Mit dem ÖPNV-Pass kann auch die Fähre von der Altstadt Gamla Stan nach Djurgarden genutzt werden, wo auch das Vasa-Museum, der Freizeitpark Gröna Lund oder das Abba-Museum stehen. Sehr schöne Ausblicke von der Fähre aus.

 

 

TIPP 06:

 

Stadtrundgang durch Gamla Stan: Die wunderbare Altstadt mit ihren engen Gassen, dem Schloss, ihren witzigen Geschäften und erstklassigen Restaurants sind unbedingt sehenswert.

 

 

TIPP 07:

 

Eine Radtour durch Djurgarden führt durch ländliche Gegenden, abseits vom Verkehr mit tollen Blicken auf Stockholm, viele elegante Villen und etliche Inseln.

 

 

TIPP 08:

 

In Södermalm spazieren gehen: Von dort gibt es einen schönen Ausblick auf Gamla Stan, die Altstadt. Dort steht auch der Wohnblock, wo Stieg Larssons Heldin Lisbeth Salander lebt. In diesem Ortsteil gibt es auch erstklassige Lokale und Kneipen.

 

 

TIPP 09:

 

Den besten Imbiss mit vielen leckeren Fischsnacks gibt es hier bei den Slusserterrassen. Unbedingt vorbeischauen: Absolut lecker und total preiswert! Auch bei den Anlegestellen der Schiffe gibt es etliche kleine Cafes mit kleiner Speisekarte und leckerem Essen.

 

 

TIPP 10:

 

Im Hotel und Restaurant "Reisen" gibt es zum einen sehr schöne Sitzplätze draußen vor dem Hotel, von wo aus man das Geschehen auf der Straße und auf dem Wasser wunderbar beobachten kann. Drinnen in der Bar gibt es zum anderen erstklassige Drinks, Samstags legt ein DJ klasse Musik auf.  In Schweden ist Alkohol nicht gerade preiswert, trotzdem kosten die Longdrinks hier auch nicht mehr als in München oder Hamburg.

 

 

Anbei noch weitere Fotos aus Stockholm: